Datenschutzerklärung

Verantwortlich im Sinne von Art. 13 I a DSGVO:
Dr. Jürgen Fenn
Postanschrift
Friedensallee 174 / 20
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Telefon
+49 6102 254329
E-Mail
juergen.fenn@gmx.de

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 I 1 f DSGVO.

Der Webhoster speichert automatisch Daten, die beim Zugriff auf die Website entstehen, in einem Logfile für die Dauer eines Tages. Dazu gehören die IP-Adresse, der Host, das Datum sowie die Uhrzeit und der beim Zugriff verwendete Client und das Betriebssystem, gegebenenfalls auch der Referrer, also die Webadresse, von der Ihr Client hierher verwiesen worden ist.

Die Erhebung und die Speicherung dieser Daten dient dazu, die Nutzung der Website nachvollziehen zu können und gegebenenfalls Fehler, die dabei entstehen, abzustellen und Missbrauch verfolgen zu können.

Die Zugriffsdaten werden vom Webhoster automatisch für die Dauer der letzten zwölf Monate statistisch summarisch ausgewertet. Die IP-Adressen gehen in diese Auswertung nur insoweit ein, als eine Übersicht über die Länder erstellt wird, aus denen der Zugriff im jeweils laufenden Monat erfolgt ist. Ein Rückschluss auf die Person eines bestimmten Nutzers wird dem Diensteanbieter aufgrunddessen jedoch regelmäßig nicht möglich sein.

Es sind keine Tracking-Dienste eingebunden, es werden keine Webfonts verwendet und auch keine Cookies gesetzt.

Sie haben das Recht, den Diensteanbieter um Auskunft zu bitten, welche Daten auf dem Webhosting über Sie gespeichert worden sind. Diese Auskunft wird aber in der Regel nicht ergiebig sein, weil, wie vorstehend beschrieben, alle Daten anonymisiert erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Aus der bereits erwähnten statistischen Auswertung kann man entnehmen, welche Clients mit welchen Betriebssystemen in einem Monat auf die Website zugegriffen haben und welche Dateien dabei abgerufen wurden, nicht jedoch, welche Dateien von welchem konkreten Client zu welcher Zeit abgerufen worden sind. Außerdem werden die am häufigsten abgerufenen Dateien und der dabei verursachte Datenverkehr ausgewiesen sowie die beim Zugriff entstandenen Fehler.

Weiterhin haben Sie das Recht, die Einwilligung in die Datenerhebung zu widerrufen und Daten, die über Sie auf dem Webhosting gespeichert worden sind, berichtigen oder löschen zu lassen, auch soweit diese bei Dritten liegen sollten. Da, wie vorstehend beschrieben, aber regelmäßig keine Daten mit einer bestimmten Person in Verbindung zu bringen sein werden, wird es in der Regel auch nicht möglich sein, die vorliegenden Daten nachträglich einer bestimmten Person zuzuordnen und zu löschen. Es erfolgt auch keine Weitergabe an Dritte, außer im Rahmen der gesetzlich vorgesehenen Pflichten im Rahmen der Strafverfolgung.